Über uns

Metamorphose! Transformation! Gen­trifizierung! Der Neokapitalismus verwandelt die Großstädte – auch München. Die Investoren zeichnen ein neues soziales und emotionales Gefüge und bestimmen nicht nur das Visuelle unserer Städte. Auch das Hotel Prinzregent am Friedens­engel weicht Luxusappartements. Doch davor darf die Kunst für vier Wochen einziehen. Das familiengeführte Hotel ist 33 Jahre alt. Die Geschichte des Hotels ist verknüpft mit den Ge­schichten seiner Gäste. Derrick war da. Claudia Roth war da. Ruth Maria Kubitschek war da. Karl­ Heinz Feldkamp war da. Freddy Quinn war da. Reinhard Mey war da. Anne­ Sophie Mutter war da. Scooter war da. ABBA war da. Joa­chim Gauck und Angela Merkel waren auch mal kurz da. Jetzt wird das Hotel abgerissen. Die Tränen feiern Abschied. Der Friedensengel zieht von dannen und die vier Sterne des Hotels fahren in den Himmel. Wo Stahl in Beton gegossen war und Stein auf Stein getürmt, richten wir der Kunst die neue Fahne auf. Die Studenten der Akademie der Bildenden Künste München besetzen die zum Abriss bereiten Räume des Hotels und erproben eine temporäre Existenz zwischen Ort und Unort. Das NOTEL PRINZREGENT eröffnet.

 

Kuratorisch/studentisch geführte Rundgänge, Teffpunkt in der Lobby, immer:

Sonntags um 16 Uhr
&
Donnerstags um 20 Uhr